WURSTWAREN
Das Gänsefleisch bietet sich perfekt für die Konservierung an. Es handelt sich um ein rotes Fleisch, mit wenig Wasseranteil, welches, einmal gesalzen, in einem passenden Ort aufgehängt wird und dort auf perfekte Weise altert.
  • Gänsesalami Die Gänsesalami besteht aus dem Fleisch unserer Gänse aus eigener Haltung, es werden die Schlegel und Flügel verwendet, mit Zugabe von Schweinespeck, welcher dazu dient, das Fleisch nach der Alterung weich zu halten, dann kommen Salz und Kräuter hinzu. Der Geschmack ist voll und delikat. Die Gänsesalami wird fein zerkleinert und in natürliche Därme gegeben, welche dann für zirka 60 Tage gelagert werden. Anschließend kann diese Salami wie alle anderen verzehrt werden: als Antipasto, Aufschnitt oder als Brotauflage. Der Geschmack ist jedoch etwas delikater und süßer.
  • Gänseschinken Der gealterte Gänseschinken wird aus der Brust der Gans gewonnen, welche mariniert und mit Salz und Pfeffer zubereitet wird. Nach der Marinade wird dieses von Hautresten gesäubert und mit Pfeffer und Kräutern bedeckt, um anschließend für 60- 90 Tage gelagert zu werden. Dessen Form ähnelt der der Bresaola, 20- 30 cm Länge und ein Gewicht, welches zwischen 250- und 300 gr. variiert. Von rötlicher Farbe, mager und einfach zu schneiden. Ideal als Antipasto, Aufschnitt oder als Brotauflage. Auch in der Pfanne mit etwas Olivenöl und Sahne perfekt als Pastagrundlage geeignet. Dieses Produkt ist einzigartig.
  • Gänsespeck Der Gänsespeck wird aus der Gänsebrust gewonnen, mit etwas Salz und Pfeffer, aber im Gegensatz zum Gänseschinken wird dieses Produkt geräuchert. Seine Form ähnelt der einer der Bresaola, 20- 30 cm Länge und ein Gewicht, welches zwischen 250- und 300 gr. variiert. Von rötlicher Farbe, mager und einfach zu schneiden. Ideal als Antipasto, Aufschnitt oder als Brotauflage.
  • Entensalami Die Entensalami ist eine Mischung aus dem Fleisch der Mulard- Ente, es werden vorwiegend die Schlegel und Flügel verwendet, unter Beigabe von Schweinespeck, welcher das Fleisch nach der Lagerung weich hält, Salz und Kräuter. Voller und konsistenter Geschmack. Die Entensalami wird fein zerkleinert und in natürliche Därme gegeben, welche dann für zirka 60 Tage gelagert werden. Anschließend kann diese Salami wie alle anderen verzehrt werden: als Antipasto, Aufschnitt oder in Broten. Der Geschmack ist jedoch stärker und etwas süßer.
  • Entenschinken Der gealterte Entenschinken wird aus der Brust der Ente gewonnen, welche mariniert und mit Salz und Pfeffer zubereitet wird. Nach der Marinade wird dieses von Hautresten gesäubert und mit Pfeffer und Kräutern bedeckt, um anschließend für 60- 90 Tage gelagert zu werden. Dessen Form ähnelt der der Bresaola, 20- 30 cm Länge und ein Gewicht, welches zwischen 250- und 300 gr. variiert. Von rötlicher Farbe, mager und einfach zu schneiden. Ideal als Antipasto, Aufschnitt oder als Brotauflage. Auch in der Pfanne mit etwas Olivenöl und Sahne perfekt als Pastagrundlage geeignet. Dieses Produkt ist einzigartig.
  • Gänsesalami Die Gänsesalami ist eine Mischung aus dem Fleisch der Gänse aus eigener Haltung, es werden vorwiegend die Schlegel und Flügel verwendet, unter Beigabe von Schweinespeck, welcher das Fleisch nach der Lagerung weich hält, Salz und Kräuter. Im Gegensatz zu der Salami hat diese eine andere Größe und wird geräuchert. Die Form ähnelt der einer Wurst, von 20- 30 cm Länge und einem Gewicht von zirka 300 gr. Als Antipasto zu verwenden.
Bei 0- 4 °C lagern, wenn vakuumverpackt, oder unter +8°C, einmal aus der Verpackung genommen.